Januar 2022


Neumond: 02.01.22 | 18.33 Uhr 

Vollmond: 18.01.22 | 05.04 Uhr

Portaltage: 24.01. - 31.01.22 | 8 Tage in Folge

Nächste Meditation:

Heilkreis tägl. vom 24. - 31.01.22 Infos HIER

KrafttierReise 29.01.22 | 17.30 Uhr Infos HIER

Nächster Workshop:

Lachwunder trifft Heilmeditation 22.01.22 | 11.00 - 13.30 Uhr Infos HIER


18.01.2022 | Tagesimpuls | Vollmond im Krebs


 

 


17.01.2022 | Tagesimpuls


 

 


05.01.2022


Krafttier was ist das?

Das Krafttier ist ein tierischer Begleiter in der geistigen Welt. 

 

Neben dem Begriff Krafttier begegnen uns oft auch Begriffe wie Totemtier, Geisttier, Seelentier und Helfertier. Was ist der Unterschied?

 

Gerne möchte ich dir hier meine Erfahrung mitteilen und dich einladen, deine eigenen zu machen. Für mich ist der größte Schatz im Leben nicht das, was ich gelesen oder was mir gelehrt wurde, sondern die eigene Erfahrung. Natürlich bin ich aus tiefstem Herzen jeder Zeile, die ich gelesen habe, jedem Lehrer in meinem Leben, dankbar. All dies diente mir als Inspiration, Leitfaden und zum tieferen Verständnis meiner Erfahrungen.

 

So nun zurück zu Kraftieren und Co. Für mich sind alle tierischen Begleiter in der geistigen Welt Krafttiere. Egal ob Seelentier oder Helfertier, sie alle dienen mir als guter Freund, Berater und Lehrer. Sie alle sind ausgestattet mit einem speziellen Wissen, welches mich unterstützen kann.

Persönlich unterscheide ich das Seelentier und die Helfertiere. Mein Seelentier hat die große Aufgabe übernommen, mein spirituelles Wachstum zu begleiten. Manchmal ist es ein Leben lang an deiner Seite. Bei mir war es nicht so. Während einer meiner ersten Krafttierreisen zeigte sich mir die Eule. Nach vielen Jahren hat sie sich verabschiedet. An ihre Stelle trat für einige Jahre mein großer, starker und sanfter Silberrücken. Seit einiger Zeit begleitet mich der Gepard. Das Loslassen und die Verabschiedungen waren jedes Mal ein großer und emotionaler Prozess. 

 

Helfertiere sind für mich tierische Begleiter, die nur für kurze Zeit ihre Unterstützung anbieten. Von einem Tag bis zu mehreren Wochen oder Monaten habe ich schon alles erlebt. Das hat mit dem Thema und der Lebenssituation zu tun. Die emotionale Bindung ist auch nicht so stark wie bei meinem Seelentier. Während ich das Loslassen des Seelentiers immer als sehr intensiv empfunden habe, geht das mit den Helfertieren sehr leicht und einfach. Sie kommen und gehen, meist sogar ohne großes Hallo und Auf Wiedersehen. Natürlich bin ich auch Ihnen aus tiefstem Herzen dankbar für Ihre Unterstützung. 

 

Mit den Begriffen Totemtier oder Geisttier habe ich noch keine persönlichen Erfahrungen gemacht. Vom Gefühl her würde ich sagen, dass das Totemtier ein anderes Wort für das Seelentier ist und Geisttier ist für mich gleichzusetzen mit dem Krafttier. 

 

Wenn ich dich mit meinen Erfahrungen bereichern konnte, freue ich mich.

 

Vielleicht hast du jetzt auch Lust selbst Erfahrungen zu sammeln, dann melde dich gerne zu meiner Online KrafttierReise am 29.01. an. Informationen dazu findest du unter dem Menüpunkt "Meditation". Folge dazu einfach dem untenstehenden Link.

 

Jetzt wünsche ich dir erst einmal einen tierisch guten Tag.

 

Namasté Birgit

 

https://www.nashael.de/krafttierreise/


02.01.2022 | Neumond im Steinbock


 

Ich hoffe, du bist mit guten und fröhlichen Gedanken im neuen Jahr angekommen.

 

Heute zu Neumond unterstützen die kosmischen Kräfte die Bewusstwerdung, welche Verstrickungen und alte Verletzungen dich noch in alten Mustern festhalten und dein Herz beschweren. 

 

Das Bewusstwerden ist der erste Schritt, der dich erkennen lässt, dass nun die Zeit gekommen ist, um dir und allen Beteiligten in Gänze zu vergeben. Dies schafft den Raum, um deine verletzten Gefühle zu heilen. 

 

Diese neugewonnene Freiheit im Herzen und in deinen Gedanken lässt dich wieder liebevoller im Umgang mit dir und deinen Mitmenschen sein. 

 

Dies und dass du Verantwortung für dein Denken und Handeln übernimmst, befreit nicht nur dich, sondern auch die Herzen deiner Mitmenschen und schafft eine solide Basis für ein befruchtendes Gemeinschaftsleben. 

 

Mein Tipp für heute ...

• Vergebungsmeditation und/oder -ritual

• Strichmännchentechnik 

• Bändertrennung 

• alle herzöffnenden Körperübungen 

 

Namasté Birgit

 


01.01.2022



31.12.2021


Ich wünsche euch allen einen fantastischen Start ins neue Jahr. 

 

Verabschiedet das alte Jahr in Dankbarkeit für all die guten Dinge, die euch widerfahren sind.

 

Begegnet dem neuen Jahr mit offenem Armen, guten Gedanken, Zuversicht und Liebe.

 

Namaste Birgit

 


30.12.2021


Herztage 30.12.2022 - 18.01.2022

HEUTE beginnen die Zentrumstage. Zentrumstage sind die Herztage des Maya-Kalenders und stellen die Wirbelsäule des Tolzkinalenders dar.

 

Die Herztage sind im Gegensatz zu den Portaltagen meist unbeachtet. Schade, denn auch sie haben eine besondere Energiequalität. 

 

Die Herztage begegnen uns mit einer großen Schöpfungs- und Manifestationsenergie. Deshalb ist es gerade jetzt wichtig zu überprüfen, mit welchem Gedankengut du dich beschäftigst.

 

Sind diese eher positiv und liebevoll oder negativ? An Herztagen wird deutlich, was du erschaffen und kreiert hast. 

 

Nutze die nächsten zwanzig Tage, um ggf. Korrekturen vorzunehmen. Alles manifestiert sich in rasender Geschwindigkeit. 

 

Das die Zentrumstage dieses Mal in die Rauhnächte und über den Jahreswechsel fallen ist doch wunderbar. 

 

Herzenswünsche und -ziele für das neue Jahr haben einen Energiebooster. 

 

Frage dich ...

Was sind meine HERZENSwünsche?

Wo sehe ich mich im nächsten Jahr?

Was möchte ich liebevoll in die Welt tragen?

 

Bitte bleibe bei der Antwort dieser Fragen bei DIR, um die Kraft voll auszuschöpfen.

 

Was meine ich damit? 

 

Gerne wünschen sich die Menschen mehr Frieden in der Welt. Das ist natürlich löblich und wunderbar. Auch ich wünsche mir das. Jedoch können wir nichts für Andere erschaffen oder kreieren, sondern nur für uns selbst. Lege deinen Fokus auf DICH und DEINE kleine Welt. 

 

Ich mache das so ...

Ich wünsche mir, dass mein Herz und mein ganzes Sein von Frieden erfüllt ist. 

 

Ich vertraue da den kosmischen Gesetzen, wie innen so im Außen.

 

Oder ich wünsche mir, dass XY mein Partner*in wird. Dieser Wunsch hat wenig Erfolgschancen. Besser ist: "Ich wünsche mir eine liebevolle und harmonische Partnerschaft." 

 

Noch ein letztes Beispiel. Ich wünsche mir einen Sechser im Lotto. Kannst du dir wünschen, jedoch hat auch das wenig Aussicht auf Erfolg. Besser ist: "Ich wünsche mir ein Leben in finanzieller Fülle." 

 

Ich denke, ich habe klargemacht, um was es geht. 

 

Doch bist du bereit für deine Wünsche? 

Bist du bereit loszulassen?

Bist du bereit zu vertrauen?

Bist du bereit zu fühlen?

 

Deine Wünsche können nur erfüllt werden, wenn du loslässt und inaktiv, aktiv bist.

 

Was heißt das?

1. Höre auf dein Herz! Was wünschst du dir wirklich (Herzenswünsche)?

2. Wunsch aufschreiben, aussprechen und fühlen (das allerwichtigste)!

3. Loslassen - bedeutet den Wunsch aus deinem Geist entlassen und vertrauen, dass er zur richtigen Zeit schon erfüllt wird (ist).

4. Höre auf deine innere Stimme (Intuition/ Herzstimme)! Wenn sie dich auffordert aktiv zu werden, werde aktiv. Loslassen und vertrauen bedeutet nicht, dass du nichts mehr tun sollst. 

5. Achtsam sein, was das Leben dir auf den Weg legt. Nichts ist ein Zufall!

6. Gedankenhygiene - Achte auf liebevolle und wertschätzende Gedanken. 

7. Tue Gutes für dich und Andere, sorge für dich. Dazu gehört auch ein liebevolles Nein, zu dem was man gerade nicht möchte.

8. Hab Spaß am Leben - lache gerne und viel, treffe dich mit Gleichgesinnten, tue viel von dem, was dir Freude bereitet.

9. Meditiere, um in deiner Mitte und Herzverbindung zu bleiben.

10. Führe liebevolle Gespräche - Austausch ja, lästern nein (3 Siebe des Sokrates). 

 

Ich wünsche euch allen einen wunderschöne Silvesterabend und ein fantastisches neues Jahr. Mögen eure Wünsche in Erfüllung gehen.

 

Namasté Birgit

 


21.12.2021


Lichterfest Wintersonnenwende

 

Nachdem sich die Sonne am 21.12. um 16.26 Uhr verabschiedet hat, beginnt die längste Nacht des Jahres. Kurz nach ihrem Untergang wechselt sie um ca. 17.00 Uhr vom Schützen in den Steinbock.

 

Die Steinbockzeit lädt dazu ein, uns auf das Wesentliche zu konzentrieren, nach innen zu gehen und herauszufinden, was uns wirklich wichtig ist.

 

In diesem Jahr wird die Nacht der Wintersonnenwende erst durch die Krebsmondin und später dann durch die Löwemondin (22.54 Uhr) erleuchtet. Durch den erst kurz zurückliegenden Vollmond hat sie noch eine Leuchtkraft von stolzen 96,8 %. 

 

Die Energie der Vollmondin von Sonntag ist weiterhin spürbar und wirkt noch nach. Auch die kosmischen Portale sind weiterhin weit geöffnet (7. Portaltag von 10). So können wir uns auch heute wieder auf einen erkenntnisreichen und heilsamen Tag freuen.

 

Tun wir es der Mondin gleich und senden wir an diesem besonderen Tag, der Wiedergeburt des Lichts, unser Leuchten in die Welt. Ein freundliches Wort und ein Lächeln, das von Herzen kommt, kann oft Wunder bewirken.

 

Vielleicht hast du auch Lust auf ein kleines Ritual um das Licht Willkommen zu heißen und um den Grundstein für das neue Jahr zu legen. 

 

Ich selbst werde mich morgen früh im Heilkreis wieder mit dem Licht verbinden. Im Laufe des Vormittags werde ich meine Lieblingskirche besuchen, um ein paar Kerzen anzuzünden ... 

eine um das Licht Willkommen zu heißen,

eine um das Licht in mir zu segnen, 

eine um meine Ahnen zu ehren, 

eine als Zeichen meiner Dankbarkeit für das vergangene Jahr

eine um das kommende Jahr zu segnen

und eine für mehr Frieden, Liebe, Freude, Gemeinschaft und Zusammenhalt in der Welt.

 

Ich werde auch ein kleines Reinigungsritual vollziehen, mit Räuchern und Bändertrennung und natürlich darf das Ziehen einer Jahreskarte nicht fehlen. 

 

Aber ich bleibe auch offen für die Wunder des Tages und werde achtsam beobachten, welche Geschenke der Tag für mich bereithält. 

 

Was machst du am Tag der Wintersonnenwende? Lass uns teilhaben, gerne lassen wir uns von dir inspirieren. 

 

Ich wünsche dir einen lichtvollen Tag.

Namasté Birgit

 



20.12.2021


 

Ich bin erfüllt von göttlicher Energie 

 

Einatmen - Ausatmen - füllen

Einatmen - Ausatmen - fließen lassen 

Einatmen - Ausatmen  - hingeben

Einatmen - Ausatmen - geschehen lassen 

Einatmen - Ausatmen - heilen

Einatmen - Ausatmen - Frieden 

Einatmen - Ausatmen - Einatmen - Ausatmen...

 

Ich bin göttliche Energie 

 


19.12.2021


Ich bin genug – ein kraftvoller Satz, den du gar nicht oft genug sagen kannst. Einer der wichtigsten Aussagen auf deinem Weg zu mehr Freiheit, Leichtigkeit und Selbstliebe.

 

Wir brauchen jedoch immer noch viel zu oft die Bestätigung durch andere Menschen. Das macht abhängig, unfrei und ist anstrengend. Denn dann tun wir Dinge, die nicht unserem wahren Selbst entsprechen. 

 

Mit allem, was du nicht um deinetwillen tust, sondern nur um akzeptiert und anerkannt zu werden, sagst du dir: „Ich bin nicht gut genug“. Allzu oft verleugnen wir sogar unser wahres Selbst. Je mehr du dich jedoch von deiner Wahrheit und deinem Selbst entfernst, desto komplizierter und anstrengender wird dein Leben. Das Schlimme daran ist, dass wir es oft gar nicht bemerken und fälschlicherweise denken, so wäre es leichter. 

 

Ich selbst kenne das nur zu gut. 

 

Am Anfang bin ich meinen spirituellen Weg in aller Stille gegangen, habe niemanden davon erzählt, weil ich Angst davor hatte, dass die Menschen denken könnten, ich wäre verrückt und komisch. Ich kann mich noch gut erinnern wie anstrengend das war. Wenn ich heute zurückblicke, frage ich mich, wie ich mich so verleugnen konnte. 

 

Zu denken du bist nicht gut genug, macht dich zum Sklaven des Lebens und nicht zu einem freien, liebenden Menschen. 

 

Im heutigen Heilkreis durfte ich tief in das Thema eintauchen. Mir wurde bewusst, wie oft ich mich nicht genug fühle und auch anderen das Gefühl gebe, nicht genug zu sein. Das zu wissen und mir einzugestehen, nimmt viel Schwere aus meinem Herzen. Das verrückte ist, dass ich gar nicht bemerkt habe, dass diese Schwere überhaupt existiert. 

 

Wie dankbar ich bin, dass ich dieses Thema heute ins Licht der (Voll)Mondin stellen darf. So kann vieles erkannt und geheilt werden. Das schenkt mir Frieden, Ruhe, Leichtigkeit und Freiheit. 

 

Ich wünsche dir einen erkenntnisreichen und lichtvollen Vollmond - Portaltag und einen friedvollen vierten Advent. 🤍🕊

 



18.12.2021



17.12.2021


I

Du kennst das sicherlich, wenn du einen Menschen triffst, der von innen heraus strahlt, der etwas Leuchtendes, Magisches ausstrahlt, das ist die göttliche Schönheit. 

 

In jedem von uns ist es zu finden, dieses leuchtende und funkelnde. Doch leider gestatten wir uns nicht immer dies zu zeigen. Wir ziehen sozusagen einen Vorhang und alles was zu sehen ist, ist die körperliche Hülle. Ob diese schön ist oder nicht, liegt immer im Auge des Betrachters und ist abhängig von unserer Vorstellung, was schön ist und was nicht. 

 

Die göttliche Schönheit in uns liegt außerhalb dieser Bewertung. Sie ist, was sie ist, vollkommen, schön und strahlend. 

 

Ich durfte heute Morgen im Heilkreis diese Schönheit sehen. Meine und auch die der anderen Teilnehmer. Was für ein tiefgreifendes und berührendes Erleben. Währenddessen kam in mir folgender Gedanke auf … 

 

„Wenn alle Menschen dies im Anderen sehen könnten, wäre Frieden auf Erden. Es wäre unmöglich etwas anderes zu fühlen als Liebe.“ 

 

In mir ist der Wunsch, mich daran zu erinnern, wenn ich mich mal wieder über jemanden ärgere, wütend, traurig oder enttäuscht bin. Wenn ich in diesem Moment, diese Schönheit wahrnehmen könnte, wäre sofort Frieden in mir. Es wäre mir nicht mehr möglich etwas andere zu tun als ihn oder sie zu lieben.

 


16.12.2021


 

Ich bin …

eine Dienerin zum höchsten Wohle aller Menschen 

 

Was bedeutet dieser Satz? Ich habe ihn nicht sofort und ohne Widerstand annehmen können. 

 

Ich habe mich gefragt: „Wem oder was will ich dienen? Den Menschen? Mir? Will ich überhaupt dienen?“ 

 

Aus der Tiefe meiner Seele wurde zuerst die letzte Frage mit einem klaren JA beantwortet. 

 

Ich stellte deshalb noch einmal die erste Frage: „Wem oder was will ich dienen?“ 

 

Ich möchte mir dienen

Ich möchte dem Mitgefühl dienen 

Ich möchte der Liebe dienen 

 

Ok … das warf eine neue Frage auf: „Macht mich das zur Dienerin zum höchsten Wohle aller Menschen?“ 

 

Antwort kurz und knapp: „JA!“ 

 

Meine Gedanken dazu flossen über … Ich versuche sie hier kurz und knapp zusammenzufassen. 

 

Wenn ich dienen will, muss ich zuerst die Wunden meiner Vergangenheit (früheren Leben) heilen. Denn viel zu oft hatte das Dienen mit Erniedrigung, mangelnder Freiheit und Angst zu tun. 

 

Doch dienen bedeutet nicht unfrei zu sein. Dienen bedeutet sich freiwillig für jemanden oder etwas einzusetzen. 

 

Ich will mir zu meinem höchsten Wohle dienen …

Da wir alle miteinander verbunden sind, diene ich somit auch dir und allen Menschen. Da ich ein Teil Gottes bin, diene ich somit auch Gott. Wenn ich Gott diene, diene ich auch dem Mitgefühl und der Liebe. 

 

Und da schließt sich der Kreis. 

 

Jetzt frage ich dich …

Wem oder was willst du dienen?

Willst du überhaupt dienen?

 


15.12.2021


Die Natur ist die sichtbare Energie unserer Mutter Erde. 

 

Ich bin oft und gerne in der Natur. Sie schenkt mir Ruhe und Ausgeglichenheit, bringt mich zurück in meine Mitte, wenn ich mal ver-rückt bin. 

 

Für mich ist sie eines der größten Geschenke. Egal zu welcher Jahreszeit und bei welchem Wetter, ich kann Ihrer Schönheit nicht widerstehen. 

 

Gehe ich mit einer Frage oder Problem, kann ich darauf vertrauen, dass sie eine Botschaft für mich hat, und wieder Klarheit und Ruhe in meine Gedanken bringt.

 

Begegnest du ihr achtsam, mit Respekt, offenem Blick und Herzen, dann darfst du wahre Wunder erleben. 

 


14.12.2021


𝗔𝗹𝗹 𝗜 𝘀𝗲𝗲 𝗶𝘀 𝗟𝗢𝗩𝗘

Und wie ist das mit dir❓
Bist du jemand der die Liebe um sich herum und in sich wahrnimmt❓
Was erzählst du am Abend in der Familie oder im Freundeskreis❓
Sprichst du eher über die guten und liebevollen Begegnungen und Erlebnisse des Tages oder über die negativen❓
Wie steht es mit der Liebe zu dir selbst❓
Übung 1
Stelle dich nackt und ungeschminkt vor den Spiegel
Schau dich an, nimm dich wahr.
Nimmst du eher deine Schönheit oder deine „Makel“ wahr?
Kannst du Liebe in Form von Annahme, Akzeptanz und Zuneigung für dich fühlen?
Übung 2
Nimm heute einmal bewusst wahr, wie du über dich sprichst!


13.12.2021


Im Licht des Herzens zu verweilen, die heilige Kraft des eigenen Herzens zu spüren, ist ein intensives Erlebnis.

 

Ab Mittwoch können wir das im Heilkreis gemeinsam erleben.

 


12.12.2021


Heute Morgen wurde ich wach, und dachte über das WIR des dritten Advents nach, über Zusammenhalt und Gemeinschaft. 

 

Viele reden darüber, 

viele wünschen es sich, 

so auch ich. 

 

Ich fragte mich, 

 

wie weit reicht mein WIR? 

Wie weit reicht das WIR meiner Seelen- und Weggefährten? 

Sprengt mein/unser WIR alle Grenzen? 

 

Ja, manchmal ist es so … und das fühlt sich wunderbar frei und großartig an. 

Es fühlt sich nach Glück und Liebe an. 

 

Doch ich musste mir auch eingestehen, 

immer dann, 

wenn ich selbst das WIR nicht lebe, 

wenn ich und/oder du an das WIR Bedingungen knüpfen, 

wenn ich und/oder du an das WIR eine Erwartung haben,

wenn das WIR eine Einbahnstraße ist, 

dann fühle ich Enge, 

Traurigkeit, 

Enttäuschung, 

Wut, 

Verrat, 

Unverständnis. 

 

Ich ging mit folgenden Fragen in meine morgendliche heilsame Stille … 

 

Was kann ich tun? 

Wie kann ich selbst mehr WIR leben?

Wie kann ich lernen bedingungslos und erwartungsfrei das WIR zu leben? 

Wie kann ich besser damit umgehen, 

wenn von meinen Mitmenschen von WIR gesprochen, aber nicht gelebt wird? 

 

Gott sei Dank ist die heilsame Stille der lebendige Austausch mit mir, meinem höheren Selbst, meinem Unterbewusstsein, der geistigen Welt und/oder Gott. Die Stille von heute ist anders als die Stille von gestern oder morgen, ebenso wie meine Gedanken, Fragen und Absichten. Woher und wann die Antworten kommen weiß ich vielleicht nicht, aber ich weiß, dass sie kommen. 

 

 

Heute kamen sie relativ schnell … 

 

„Du bist auf einem guten Weg, 

sonst würdest du diese Fragen gar nicht stellen. 

Sei nicht so streng mit dir. 

Vergebe dir und lass dem bedingungslosen WIR die Zeit sich zu entwickeln. 

Lege deine Traurigkeit, deine Enttäuschung, deine Wut und dein Unverständnis in meine Hände,

und aus Enge wird Weite, 

aus Verrat wird Vertrauen. 

Lege alles in meine Hände und nicht in das Leben deiner Mitmenschen,

damit wird Gleichmut und Frieden in dir Einkehr halten. 

Nun kannst du liebevolle Wahrheit sprechen,

statt den Finger und die Stimme zu erheben.

Du und viele Andere sind auf einem guten Weg, 

sei dankbar dafür, 

bleibe aufmerksam und geduldig.“ 

 

Was für tröstende Worte, voller Güte, Hoffnung und Zuversicht. 

Danke 🙏 🤍🕯

 


3. Advent

 

Advent Advent das dritte Lichtlein brennt.

Das dritte Licht steht jetzt und hier 

für das WIR. 

 

Ich bin die Liebe

du bist das Licht,

Licht ist Liebe,

Liebe ist Licht,

in Gottes Angesicht. 

 

Ich, du, Gott,

ein gigantisches WIR.

Ich, du, Gott,

ein WIR machtvoll und stark,

trägt Hoffnung und Zuversicht,

in der Nacht und bei Tag.

 

 

Der dritte Advent ist dem Element Feuer zugeordnet und steht für das WIR.

 

Ich wünsche dir einen wundervollen dritten Adventssonntag.

 


11.12.2021


Vom 15. - 24.12.2021 haben wir 10 Portaltage in Folge❣️



In diesem Zeitraum öffnen sich die kosmischen Portale, um alles auf den Weg der Heilung zu bringen, was dich daran hindert, dein inneres Leuchten zu erkennen und auszustrahlen.


Du darfst dir bewusst werden, wie stark und kraftvoll die Macht der Liebe ist. Was sich dir auch in den Weg stellt, kann mit dieser Kraft geheilt werden. Dafür musst du dir ihrer jedoch bewusst sein.


Sehe, wo du dir selbst noch Grenzen setzt und deine Liebeskraft noch nicht frei fließen kann.


Komm mit mir in den Heilkreis und auf den Weg der HerzkraftbefreiungLass uns leuchten und strahlend in das neue Jahr gehen.


Weitere Informationen zum Ablauf, Zeiten und Wertschätzung findest du HIER


Ich freue mich auf dich, deine Liebe und dein Leuchten. 💫🤍


Namasté Birgit 



07.12.2021


Namasté du wundervolle Seele ❣

 

Heute habe ich ein Gebet für dich. Möchtest du jetzt deinen Tag damit beginnen?

 

Dann klicke auf dieses YouTube Video 👇

 

 

Aus Erfahrung kann ich dir sagen, dass jeder, der seinen Tag mit einem guten Gedanken beginnt und beendet, auf längere Sicht zufriedener und achtsamer durch sein Leben geht, mit Ängsten besser umgeht und die Beziehung zu sich selbst und anderen verbessert. 

 

Ich wünsche dir einen lichtvollen Tag. 

 

Herzensgrüße 

Birgit

 

 


05.12.2021


2. Advent

 

Advent Advent das zweite Lichtlein brennt.

Es soll uns erinnern,

nicht länger in den Krieg zu ziehn', 

nicht weiter vor unseren Schatten zu fliehn'. 

 

Begegne allem und jedem 

mit einem offenen und liebenden Herz,

erkenne, dies ist der Weg,

aus der Wut und dem Schmerz. 

 

Ohne Licht kein Schatten,

ohne Schatten kein Licht,

finde die Mitte,

dort ist der Platz,

der Frieden verspricht.

 

Der zweite Advent ist dem Element Wasser zugeordnet und steht für die Polarität, dem Yin und Yang und das DU BIST.

 

Ich wünsche dir einen zauberhaften zweiten Adventssonntag.

 

 


03.12.2021


Am 04.Dezember ist Barbaratag

Am Samstag haben wir nicht nur einen Neumond im Schützen und eine Sonnenfinsternis, sondern auch Barbaratag. 


Die heilige Barbara lebte im 3. Jahrhundert und ist wegen ihres Glaubens hingerichtet worden. Ihr eigener Vater hat sie vor Gericht stellen lassen. 


 

Eine starke Frau, die für das eingestanden ist und die Konsequenzen getragen hat, woran sie glaubte. Heute sollte niemand mehr für seinen Glauben, seiner Hautfarbe oder sexuellen Orientierung sterben. Leider ist dies nicht überall auf der Welt so. 

 

Lasst uns deshalb am morgigen Samstag nicht nur einen Kirschblütenzweig ins Wasser stellen, sondern auch eine Kerze anzünden und für Liebe, Toleranz, Respekt und Freiheit beten.

 

 


03.12.2021


Die Legende vom Kirschblütenzweig

 

Ein Mädchen, namens Barbara wurde im 3. Jahrhundert wegen ihres christlichen Glaubens angeklagt. Auf dem Weg zum Gefängnis verfängt sich ein Kirschblütenzweig in ihrem Kleid. 

 

In ihrem Verlies stellt sie diesen ins Wasser. Nach einiger Zeit fingt er an zu blühen.

 

Barbara soll daraufhin gesagt haben: „Du schienst wie tot. Aber du bist aufgeblüht zu neuem Leben. So wird es auch mit meinem Tod sein. Ich werde zu neuem, ewigen Leben aufblühen.“ 

 

Aufgrund dieser Legende stellen Menschen jedes Jahr am 04. Dezember, am Barbaratag, einen Kirschblüten- oder anderen Obstzweig ins Wasser. Blüht dieser zu Weihnachten, bedeutet dies Glück und Freude für das neue Jahr.

 

 


02.12.2021


Liebe und Zusammenhalt

Hast du Menschen in deinem Leben, auf die du zählen kannst, egal was geschieht?

 

Die Liebe und der Zusammenhalt trägt dich durch schwierige Zeiten - alles ist weniger Drama und mehr Sonnenschein, Freude, Liebe und Licht. 

 

Es müssen nicht viele Menschen mit dir gehen, aber die richtigen. Die, die es gut mit dir meinen, die ehrlich zu dir sind, die ihre Liebe und Fürsorge gerne und von Herzen an dich verschenken. 

 

   Nun schließe deine Augen,

   💫 öffne dein Herz,

   werde dir bewusst, wer alles an 

   deiner Seite ist

   💫 öffne dein Herz noch weiter 

   und sei dankbar für jede Seele, 

   die Licht in dein Leben bringt

   💫 öffne dein Herz noch weiter

   und genieße diese unsagbare 

   Fülle an Liebe.

 

Einatmen ♡ Genießen ♡ Ausatmen

 

 

Und vergiss nie ...

Liebe zieht Liebe an und

Licht strebt immer dem Licht entgegen.

 

Manchmal sind wir uns unserer Fülle an Liebe, die uns entgegengebracht wird nicht bewusst, da wir eine bestimmte Vorstellung davon haben, wie sie auszusehen hat. Mach dich frei davon und fühle einfach nur noch und vielleicht erlebst du die schönste Überraschung des Jahres. 

 

Ich sehe und segne die Liebe in dir

Ich sehe und segne das Licht in dir

Ich sehe und segne das Göttliche in dir

 

🙏🤍🕊 Birgit

Hier noch ein Musiktip zum Thema 👇

Denk nicht, du scheinst allein

Es gibt viele so wie dich und mich

Niemand leuchtet nur für sich

 

Wir sind wie Lichterketten, 

wenn wir zusammenstehen

Wenn wir gemeinsam leuchten, 

kann man‘s schon von weitem sehen

 

Wir sind wie Lichterketten, 

wir strahlen zum Himmel hoch

Die Zukunft in den Händen und wir lassen nicht mehr los

Wir lassen nie mehr los

 

(Auszug aus dem Songtext von Lichterketten © Budde Music Publishing GmbH, Warner Chappell Music, Inc)

 

 


01.12.2021


Angst ...

… jeder weiß wie es sich anfühlt Angst zu haben, denn sie ist eine Reaktion auf unbekannte oder bedrohliche Situationen. Sie ist also ein ganz natürliches Gefühl, dass zu unserem Leben dazugehört.
 
Wenn deine Angst jedoch so groß wird, dass du sie aus eigener Kraft nicht mehr bewältigen kannst, ist es Zeit sich Hilfe zu holen. 
 
Definitiv keine Lösung ist es, deine Angst zu verdrängen oder zu ignorieren. Der erste Schritt ist, dir deiner Angst bewusst zu werden und sie anzunehmen, sich jedoch nicht in ihr zu verlieren. Dabei kann dir ein Couch*in helfen. 
 
Wenn aus der Angst jedoch eine Angststörung wird, solltest du einen guten Psychologe*in oder Psychotherapeut*in hinzuziehen. 
Meditation ist eine Methode, um längerfristig, mit Ängsten besser umzugehen. Wenn du noch nie meditiert hast, starte nicht gleich mit einer einstündigen Stillemeditation. Dies könnte gerade am Anfang eher kontraproduktiv sein. Fange mit 5 Minuten an, wenn das gut klappt dann sitze 6 Minuten, dann 7 usw. Grundsätzlich ist es besser täglich 10–15 Minuten zu meditieren, als einmal wöchentlich eine Stunde. Vielleicht unterstützt dich am Anfang auch eine geführte Meditation besser als eine Atem- oder Stillemeditation. Probier verschiedene Techniken aus und praktizieren die, die dich am besten unterstützt und gut anfühlt. 
 
Ich bin gern für dich da. Egal ob du mehr über Meditation erfahren möchtest oder Hilfe zur Bewältigung deiner Ängste benötigst. Ruf mich an und gemeinsam werden wir deinen Weg in ein freud- und friedvolleres Sein finden. 

Namasté Birgit 

Wenn dich Sorge und Ängste plagen, starte deine Meditation doch einmal mit diesem wundervollen Mantra von Mark Fox & Angelika Thome.

   

 

    Zurück zu mir

    jetzt und hier

    ich lasse meine Ängste los

    und komm zurück zu mir